Das Gras wächst nicht schneller, wenn man daran zieht.

Chinesisches Sprichwort

Leitbild - Erziehung durch Beziehung

 

Zentrales Merkmal der inhaltlichen Arbeit von Caruna ist der Aufbau tragfähiger und konstruktiver Arbeitsbeziehungen zu den KlientInnen mit dem Ziel, Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten.

 

Familien, Jugendliche und Kinder leben  unter sehr unterschiedlichen Bedingungen, die zum Teil gerade in der Erziehungshilfe Multiprofessionalität erfordern. Hier ist ein tieferes Verständnis für Traumatisierungen und die damit verbundenen Verhaltensmuster und Überlebensstrategien gefragt, aber auch Einsicht in die oft chronifizierten belasteten Lebensbedingungen und daraus entstandene Schwierigkeiten, die immer häufiger schon über mehrere Generationen bestehen.

 

In der inhaltlichen Arbeit bedeutet dies oft auch eine Einbeziehung von Kenntnissen der Psychotraumatologie, die Umsetzung von Verhaltenstrainings, die Anwendung von Stabilisierungstechniken und  systemisch lösungsorientierte Beratung, um Ressourcen und  Ziele angepasst an die jeweilige Bedürfnislage des Individuums zu erarbeiten. Ein differenzierter, empathischer Umgang mit dem Einzelnen und dem Familiensystem unter deren Autonomiebewahrung ist dabei unabdingbar.

Leistungen

 

Ambulante flexible Erziehungshilfe

 

Die flexible Erziehungshilfe durch Caruna ist ein für den Einzelfall organisiertes Familien- und Jugendhilfeangebot. Grundlage des Hilfeangebotes ist eine individuelle, bedarfsorientierte Unterstützung, die flexibel den Entwicklungen und Bedürfnissen der Kinder, Jugendlichen, jungen Erwachsenen und Familien unter Berücksichtigung ihrer Lebensbedingungen entwickelt  wird.

 

Caruna leistet Hilfen im Rahmen der folgenden gesetzlichen Grundlagen:

 

  • § 27 SGB VIII Hilfe zur Erziehung
  • §§ 27ff SGB VIII Clearing
  • § 27 (3) Aufsuchende Familientherapie
  • § 30 SGB VIII Erziehungsbeistandschaft, Betreuungshelfer
  • § 31 SGB VIII Sozialpädagogische Familienhilfe
  • § 35 SGB VIII Intensive sozialpädagogische Einzelbetreuung
  • § 35a SGB VIII Eingliederungshilfe
  • § 41 SGB VIII Hilfe für junge Volljährige

 

Ziel ist zunächst eine Beruhigung akuter Probleme und Krisen und langfristig Hilfe zur Selbsthilfe unter Einbeziehung und Stärkung  vorhandener Ressourcen der KlientInnen. Hier arbeitet Caruna sozialraumorientiert und auf den Einzelfall ausgerichtet. Alle notwendigen Unterstützungsmaßnahmen werden mit den KlientInnen gemeinsam entwickelt, im Prozess reflektiert und angepasst.

 

Caruna bietet dabei umfassende alltagspraktische Hilfestellung in allen Lebensbereichen, z.B. Anbindung an Beratungsstellen, Unterstützung bei der Schuldenregulierung, in der Haushaltsstruktur, bei der Gesundheitsfürsorge, Entwicklung von Selbstfürsorge und psychischer Stabilität an, um zunächst eine Grundlage für gelingende Erziehung und eine zugewandte elterliche Haltung und Präsenz zu schaffen.

 

Im Hilfeplanverfahren werden die Arbeitsaufträge, die Hilfeart, die Ziele und die daraus resultierende Betreuungsintensität vereinbart. In der Fortschreibung werden entsprechend der Bedarfsentwicklung die Ziele, Arbeitsaufträge und Hilfearten auf Effizienz und Eignung überprüft und gegebenenfalls geändert oder ergänzt.

 

Alle Mitarbeiter verfügen über einschlägige Zusatzqualifikationen wie Weiterbildungen in Systemischer Familienberatung- und therapie, Traumafachberatung und Systemische Traumatherapie und können so effizient und passgenau KlientInnen im Veränderungsprozess begleiten.

 

Gerne übersenden wir Ihnen auf Anfrage eine detaillierte Leistungsbeschreibung.

 

 

Stationäre Erziehungshilfe

 

Caruna hält zwei in sich geschlossene Wohneinheiten für je eine/n Jugendliche/n im Rahmen von stationärer Jugendhilfe vor.

 

Die rechtliche Grundlage des stationären Angebots bildet der §27 SGB VIII in Verbindung mit dem §34, §35, §35a, §41.

 

Das Angebot richtet sich an Jugendliche in der Regel ab 16 Jahren, für die ein Verbleib in der Herkunftsfamilie nicht mehr möglich ist aufgrund von Störungen des Sozialverhaltens, Defiziten in der Persönlichkeitsentwicklung, posttraumatischen Belastungsstörungen, Gewalt in der Familie, für die andere ambulante oder stationäre Maßnahmen nicht greifen, die Hilfen nach Heimunterbringung und Psychiatrieaufenthalten benötigen.

 

Zentrale Merkmale des stationären Jugendhilfeangebots von Caruna sind neben der hohen fachlichen Qualifikation der Mitarbeiter die Beziehungskontinuität ohne Betreuerwechsel, die enge Anbindung der Jugendlichen an die Einrichtung durch den kleinen Mitarbeiterstamm von  derzeit 4 Vollzeitstellen und die ständige Präsenz aufgrund der räumlichen Nähe zum Büro der Einrichtung.

 

Das stationäre Wohnangebot  von Caruna ist ein für den Einzelfall organisiertes  Jugendhilfeangebot. Es realisiert eine individuelle, dem Bedarf entsprechende Hilfe, die flexibel den Entwicklungen und Bedürfnissen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen  unter Berücksichtigung des Umfeldes angepasst ist.

 

Der gruppenpädagogische Kontext der Heimerziehung gestaltet sich nicht für alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen aushaltbar. In einer 1:1 Betreuung besteht die Möglichkeit, individueller auf den Jugendlichen einzugehen, alte Bindungs- und Beziehungsmuster zu bearbeiten, um eine Nachreifung zu ermöglichen. Die Bedingungen der Hilfe können zu jedem Zeitpunkt neu ausgehandelt werden, um eine Anpassung zur Erreichung der angestrebten Ziele zu ermöglichen und sich somit am aktuellen Entwicklungsstand des Jugendlichen zu orientieren.

 

Die teilstationäre Einzelbetreuung zielt weiterhin auf Stabilisierung der Persönlichkeit, Aktivierung des Selbsthilfepotentiales, Verselbstständigung in eine eigene Wohnung, Entwicklung von Berufsperspektiven, sowie sinnvolle Freizeitgestaltung ab.

 

Gerne übersenden wir Ihnen auf Anfrage eine detaillierte Leistungsbeschreibung.

Das Team Caruna – Flexible Hilfen

 

Das Team rund um Caruna – Flexible Hilfen verfügt über langjährige Erfahrung insbesondere in der Arbeit mit psychisch belasteten Kindern, Jugendlichen und deren Familien.

 

Alle Mitarbeiter/innen sind in systemisch-lösungsorientierter Beratung geschult und nehmen regelmäßig an Fortbildungsreihen, Fachtagen und Fachtagungen teil.

 

Eine insoweit erfahren Fachkraft nach §8a SGBVIII wird vorgehalten.

Zu den Teammitgliedern  

Projekte

Training in der Fightlounge

 

Caruna bietet sowohl ambulant betreuten Kindern und Jugendlichen, als auch für die BewohnerInnen des stationären Bereiches ein Training zur Verbesserung der Selbstwahrnehmung und -steuerung in Kooperation mit der Fightlounge Hagen an.  Der Inhaber und Trainer des Studios, Mark Buchholz, arbeitet sportpädagogisch mit unseren KlientInnen. Aufgrund des engen Austausches mit uns, ist Herr Buchholz über spezifische Problemlagen informiert und kann den KlientInnen auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Hilfestellung geben. Besonders an diesem Angebot ist der kleine geschützte Rahmen, da das Training in einem separaten Bereich in einer Kleingruppe oder sogar im 1:1-Setting durchgeführt wird.

 

Die Fahrradwerkstatt

Im Keller des Bürostandortes betreibt Caruna eine Fahrradwerkstatt, innerhalb derer Kinder und Jugendliche unter pädagogischer Anleitung Fahrräder für sozial bedürftige Familien reparieren und dann auch stolz übergeben dürfen.  Die Idee dahinter ist es, Kindern und Jugendlichen, die sich selbst aus unterschiedlichsten Gründen  in Problemlagen befinden, die Möglichkeit zu geben, sich mit Spaß sozial zu engagieren, Vorurteile abzubauen, Selbstwirksamkeit und Anerkennung zu erfahren.

Den Ursprung fand das Projekt 2015 aufgrund der hohen Zuwanderung von Flüchtlingen als spontane und unbürokratische Unterstützungsmaßnahme.

 

Kreativprojekte

 

Innerhalb von Einzel- und Gruppensettings wird sowohl mit Kindern, als auch Erwachsenen an kreativen Projekten unter Einbeziehung kunsttherapeutischer Methoden gearbeitet. So entstehen z.B. gemeinsam gemalte Bilder, Plastiken, Dekorationsgegenstände etc. Ziel ist es, den KlientInnen Selbstwirksamkeit zu vermitteln, neue Ressourcen zu erschließen und Fokussierung zu trainieren.

Kooperationspartner

Jasmin Bousardt, Psychotherapeutin für Kinder und Jugendliche, Hagen

 

Felix Nathen, Psychotherapeut für Kinder und Jugendliche, Schwerte

 

Dr. Susanne Scherer, Fachärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Iserlohn

 

Jugendhilfe Selbecke  gGmbH, ambulante und stationäre Jugendhilfe, Hagen

 

Agnesheim Funckenhausen, ambulante und stationäre Jugendhilfe, Hagen

 

Haus Hohenlimburg GmbH, psychotherapeutische Einrichtung für Kinder und Jugendliche und junge Erwachsene, Hagen

 

Fight Lounge, Kampfsport- und Fitnessclub, Hagen

 

Hof Schee, heilpädagogische Tagesgruppe, Hagen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Caruna – Flexible Hilfen

 

Hinners & Stabenow GbR

Cunosiedlung 4

D-58089 Hagen

 

Birthe Stabenow: 0152 – 54 592 855

Kathy Hinners: 0152 – 54 593 036

Telefon: 02331 – 20 43 001

Telefax: 02331 – 20 43 003

 

E-Mail: info@caruna-hilft.de

Telefon 02303 239 982

K. Hinners

Telefon 02303 239 982

B. Stabenow

Kontakt

Mail

Google Map

Map